Der Wallfahrtsort Kevelaer

Mit rund einer Million Pilgern, die jährlich hierher kommen, gehört Kevelaer zu den bedeutendsten Marienwallfahrtsorten in Europa.

Seit über 300 Jahren kommen Gläubige nach Kevelaer, um am Gnadenbild der »Trösterin der Betrübten« zu beten. Rund um das Bild aus dem 17. Jahrhundert wurde die Gnadenkapelle errichtet, die heute zu den wichtigsten Pilgerstätten in Kevelaer zählt.

Auch in den anderen Kapellen und Kirchen finden während der Wallfahrtszeit von Mai bis Oktober täglich zahlreiche Messen und Andachten statt.

In der Marienbasilika werden die großen Pilgergottesdienste zelebriert, in der Sakramenten-Kapelle finden jeden Tag Rosenkranzandachten statt.

Besondere Erlebnisse sind die abendliche Vesper im Schein hunderter Kerzen in der Kerzenkapelle und die Gottesdienste unter freiem Himmel im Forum Pax Christi.